Grundschule

Sehen und gesehen werden

Themenfeld: Sachunterricht // Klasse: 1-2
Durch eigene Erfahrungen und Erkenntnisse lernen die Kinder in diesem Kurs die Bedeutung von Farben und Reflektoren kennen.

Wir fragen uns:

  • Wie wirken Reflektoren?
  • Welche Bedingungen sind für das Sehen notwendig?
  • Wie erscheinen uns Farben bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen? 

Wir Menschen orientieren uns im Alltag hauptsächlich über das Sehen. Doch nicht nur das Sehen ist für uns lebensnotwendig, sondern auch, dass wir von anderen gesehen werden. Gerade im Winterhalbjahr, wenn es länger dunkel ist, ist helle, leuchtende Kleidung besonders wichtig.

Die Schülerinnen und Schüler experimentieren im Kurs mit Farbfiltern oder zum Thema Absorption. Wir klären, wie die Reflektoren funktionieren, die sie vom Schulranzen, dem Fahrrad oder von ihrer Kleidung her kennen. Zum Abschluss können sie einen eigenen Reflektor für den sicheren Schulweg herstellen.

Bezug zu Bildungsplaninhalten:

  • Den Zusammenhang zwischen Licht, Sehen und Gesehen-Werden erkennen
  • Sich als Fußgängerin und Fußgänger verkehrsgerecht, rücksichtsvoll und sicherheitsorientiert verhalten
  • Mindestens ein Experiment zur Sichtbarkeit von hellen und dunklen Farben und zur Wirksamkeit von Reflektoren durchführen
  • Kursdauer
    2 ½ Stunden
  • Kursort
    Bis Januar 2019 auf unserem Wissenschaftsschiff „MS experimenta“. Ab Februar 2019 in den Marie-Curie- und Friedrich-von-Alberti-Laboren.
  • Teilnehmerzahl
    max. 28 Teilnehmer
  • Kosten
    4,00 Euro Materialkosten pro Kind, mindestens 60,00 Euro. Sollte die Kursgebühr aufgrund geringer Teilnehmerzahlen unter den Mindestbetrag fallen, so wird der Mindestbetrag erhoben. Zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt.