Sekundarstufe I

Naturkosmetik selbst gemacht

Themenfeld: NwT // Klasse: 8-10
Wir erarbeiten und entwickeln in Kleingruppen ein eigenes Naturkosmetikprodukt aus vielen Inhaltsstoffen wie Emulgatoren, Wirk-, Zusatz- und Duftstoffen.

Unsere Haut ist ein wichtiges Organ, das vielfältige Aufgaben hat. Deshalb dient die Hautpflege nicht allein der faltenfreien Schönheit, sondern auch dem Schutz und dem Erhalt dieser Organfunktionen. In unserem Kurs erfahren die Schülerinnen und Schüler, welche Inhaltsstoffe in einer Hautcreme enthalten sein sollten, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Und zwar „am eigenen Leib“, denn sie entwickeln ein individuelles Naturkosmetikprodukt.

Aus einem Angebot verschiedener Inhaltsstoffe wählen die Schüler zunächst die für ihr Produkt passenden Zutaten aus. Anschließend berechnen sie ein Rezept zur Herstellung der Creme. Die Zutaten werden sorgfältig abgewogen und schließlich zur Herstellung verrührt.

Und weil heutzutage kaum ein Produkt ohne Bewerbung auskommt, entwickeln die Schülerinnen und Schüler auch gleich noch ein kleines Marketingkonzept inklusive einer Werbeanzeige, die sie noch im Kurs präsentieren. Seine ganz persönlicheCreme oder Lotion kann dann jeder mit nach Hause nehmen.

Bezug zu Bildungsplaninhalten

  • Bestimmen von Stoff-Eigenschaften (z. B. Löslichkeit, Leitfähigkeit, Brennbarkeit, Zugfestigkeit, Härte, Wasserspeicherfähigkeit)
  • Erläutern der Eignung von Stoffen für einen bestimmten Zweck
  • Entwicklung, Konstruktion und normorientierte Darstellung eines Produkts mit definierter Funktion und bestimmter Eigenschaft (z. B. Windkraftanlage, Messgerät, Maschine)
  • Ressourcenschonende Auswahl und Nutzung von Roh- und Werkstoffen (Verschnitt, Ökobilanz)
  • Erläuterung eines verfahrenstechnischen Herstellungsprozesses und der darin enthaltenen Grundoperationen (chemische, thermische oder biochemische Verfahren)
  • Realisieren eines Produkts in einem chemisch-technischen Verfahren und Optimierung des Herstellungsprozesses oder des Produkts (z. B. Sonnencreme, Bioethanol, Zuckerherstellung, Produkt aus Gummi)

gewünschte Vorkenntnisse
Folgende Themen bzw. Begriffe sollten im Vorfeld (wenn möglich mit Beispielen) besprochen werden:

  • Aufbau und Funktion der Haut
  • Hauttypen
  • Hautpflege und Hygiene
  • Wasser(-phase), Fett(-phase)
  • Konsistenzgeber und Zusatzstoffe
  • Emulsion, Emulgator
  • Kursdauer
    3-4 Stunden
  • Kursort
    bis Januar 2019 auf unserem Wissenschaftsschiff „MS experimenta“, ab Februar 2019 im Louis-Brüggemann-Labor
  • Start
    Montag bis Freitag, 9:15 Uhr oder 14:00 Uhr
  • Teilnehmerzahl
    max. 32 Teilnehmer/-innen
  • Kosten
    5,00 Euro Materialkosten pro Teilnehmer, mindestens 60,00 Euro. Sollte die Kursgebühr aufgrund geringer Teilnehmerzahlen unter den Mindestbetrag fallen, so wird der Mindestbetrag erhoben. Zwei Begleitpersonen haben freien Eintritt.